Di
15:06
Tag
620
33143 views

Nick Stein, Radio Nikita, Bulgarien

In uralten Zeiten gab es auf dem Marktplatz einer jeden Stadt ein zumeist hölzernes Gestell, das auf den Namen Pranger lautete. Unehrenhafte Menschen wurden dort in aller Öffentlichkeit bloßgestellt. Zum einen schreckte das die anderen ab, ähnliche Untaten zu begehen, zum anderen wusste ein jeder um das Fehlverhalten der angeprangerten Übeltäter.

Heute haben wir das Internet. Alles ist anonym, Bösewichte sind schwer greifbar. Sie begehen die gleichen Untaten immer wieder und werden dafür nicht bestraft. Wer schützt nun die guten vor den Bösen? Ich. Heute. Hier. Mein Bösewicht: Nick Stein, Chef von Radio Nikita, ansässig in Bulgarien.

Update 14.4.12 Achtung! Ich wurde bereits von Nick Stein erfolglos aber trotzdem teuer abgemahnt! Ich veröffentliche gerne alle Eure Aussagen, aber nur nach Ausdruck Eures Kommentars mit „Ich hafte hiermit für den Inhalt meines obigen Kommmentars – Name, Volle Anschrift, Ort, Datum, Unterschrift“ per Fax an die Nummer 03212 105 8182 – Alle Kommentare ohne Unterschrift per Fax werden nach einer Woche unwiderruflich gelöscht. Bleibt bei den Fakten!

Update 07.09.11: Die Betreiber des Regenbogen Camps (siehe Kommentar 7.9. weiter unten) suchen Nick Stein wegen Diebstahl eines Autos. Wer kennt seinen aktuellen Aufenthaltsort? Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle an!

Update 5.10.09: Nick Stein ließ nun mir und anderen Abmahnungen zukommen. Die Behauptung er wäre ein Betrüger stört ihn sehr. Daher meine Bitte an alle die was zu berichten haben: Schickt mir eure Erfahrungen mit ihm! Habt ihr eine der folgenden Erfahrungen mit Nick Stein gemacht?

Order von Leistungen mit Unterschrift, aber niemals für selbige bezahlen. Ändern von Zugangsdaten an Hps / Ftp / Server etc. direkt nach Fertigstellung der Leistungen. Nicht Erreichbarkeit via Telefon, Skype, falsche Adressen, sprich: untertauchen. Vortäuschung falscher Tatsachen (Sponsoren, Partner etc.). Unzustellbarkeit von Mahnbescheiden etc. Es helfen auch Namen und Kontaktdaten weiterer Geschädigter.
Ich strebe ein Verfahren wegen Betrug an, wer sich anschließen will: mailt mir!

Mein Fall: Vor ungefähr einem halben Jahr klingelt spät abends Skype. Eilauftrag von Herrn Nick Stein, Radio Nikita, Bulgarien. Er benötigt sofort ein neues Layout für seine Homepage www.Radio-Nikita.de (mittlerweile offline, Rechnungen nicht bezahlt?). Hat angeblich Probleme mit einem anderen Radiosender wegen geklautem Layout. Ich lasse mir einen Vertrag faxen und lege drei Tage Nachtschicht ein, um die enge Deadline einzuhalten. Dazwischen lobt mich Herr Nick Stein über Radio Nikita Bulgarien und sendet schleimige Grüße an meine damalige Freundin in Wien.

Nach drei Nächten ist das Werk vollbracht und Herr Nick Stein sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Er lobt wieder meine Arbeit, bedankt sich und gibt gleich darauf noch ein weitere Homepage in Auftrag: www.stein-TV.net. Binnen weiterer drei Tage ist auch diese Homepage fertiggestellt und wird von Herrn Stein gelobt. Nein, ich verlinke diese HP explizit nicht.

Als nach drei Wochen das Geld für meine Arbeit nicht da ist, rufe ich an. Ja, kommt bald. Nochmal eine Woche später. Selbes. Und nochmal und nochmal und nochmal. Heute, knapp sechs Monate nach Erbringung und Abnahme aller Leistungen habe ich immer noch keinen Cent von 1500 € für meine Arbeit gesehen. Er verweigert jeglichen Kontakt, die Adresse auf seinen Homepages stimmt nicht, die Telefonnummer ist falsch. Einzig seine Email stimmt, aber auf die reagiert er nicht: nicktv@abv.bg

Unter seinen zwei Skype Pseudonymen ist er nicht erreichbar. Für etwaige Interessenten hier öffentlich: radio-nikita und triomnium-kazanlyk. Das Inkassounternehmen hat das Verfahren eingestellt, das Gerichtsverfahren folgt demnächst.

Warum ich das heute schreibe? Wenn ich so gut gewesen wäre, diese Seite, gespickt mit den Begriffen Nick Stein, Radio Nikita und Bulgarien früher zu schreiben, wenn diese Seite früher in der Google Top10 für diese Begriffe gelandet wäre, dann hätte vielleicht ein anderer Webdesigner nicht nochmal genau das gleiche wie ich mit diesem guten Menschen erleben dürfen.

So hat mich leider gestern Nacht ein weitere Webdesigner angerufen und mich zu Herrn Nick Stein, Radio Nikita, Bulgarien befragt. Auch er kann wohl seine 3.000 Euro Honorar für www.radionikita.de in den Wind schreiben. FTP wurde direkt nach Fertigstellung geändert, Kontakt wird verweigert.

Meine Warnung an alle potentiellen Geschäftspartner von Herrn Nick Stein, Radio Nikita, Bulgarien! Herr Nick Stein, Radio Nikita, Bulgarien ist meiner Meinung nach ein Betrüger ersten Ranges. Ich rechtfertige diese Meinung mit meinen eigenen Erfahrungen und Beweisen sowie ergänzenden Auszügen aus folgenden Internetseiten:

Nick Stein, Radio Nikita, in Bulgarien zur Fahndung ausgeschrieben und verhaftet. Einen Tag später wieder auf freiem Fuß.

Nick Stein, Radio Nikita, Bulgarien verursacht einen großen Skandal mit fremdenfeindlichen Aussagen live on air.

Dieser Beitrag von Herrn Nick Stein war wohl so gegen alle Regeln dass man ihn nur noch in den Zitaten weiter unten finden kann.

Schreibt über eure Erfahrungen mit Nick Stein!

Ich habe binnen drei Tagen von mindestens drei weiteren durch Nick Stein geschädigten Webdesignern / Hostern erfahren. Falls auch Sie Erfahrungen mit ihm machen „durften“: posten Sie diese bitte hier als Kommentar. Wichtig hierbei: Hasstiraden, unbeweisbare und persönlich beleidigende Artikel werden nicht veröffentlicht. Was hier rein soll: Knallharte beweisbare Fakten (O-Ton Nick Stein auf stein-tv.net). Und gerne bissiger Humor, denn der genießt zum Glück eine gewisse Narrenfreiheit. Also, helft mit, einen wunderbaren Pranger für Nick Stein Radio Nikita Bulgarien zu bauen! Verwendet die richtigen Worte (s. Seitentitel) und schreibt so viel wie geht. Mehr Text, mehr Keywords = bessere Positionen in Google.

Verlinkt diese Seite mit dem Linktext Nick Stein!

Hätte nie geadacht das das der längste Thread dieses Blogs werden würde. Aber die Länge sagt mir: es ist gut, es spart anderen Ärger. Vielen Dank für alle Kommentare! Das einzige was diese Seite jetzt noch weiter nach vorne bringt: In-Links mit dem Link-Text Nich Stein Radio Nikita Bulgarien. Jede Positionsverbesserung schützt einen Menschen vor Betrug.

Update 31.07.09 Nick Stein ruft manchmal bei mir an, mit unterdrückten Nummern. Dann sagt erwas von ja Anfang Juni will er zahlen. Dann Ende Juli. Dann sagt er vielleicht mal, ja er kann 50 Euro im Monat abbezahlen. Das gleiche sagte er Fabi_Webdesign. Wir bekommen kein Geld, nichts, wir werden es nie bekommen und haben für einen Betrüger Leistungen von merh als 4500 Euro erbracht. Eben hat Nick Stein wieder angerufen. Jetzt bekommt er angeblich Harz vier und regt sich auch noch auf, dass ich es wagte, von seinem Arbeitgeber eine echte Anschrift herauszubekommen, nachdem er bisher ständig nur auf Flucht und unauffindbar war. Laut einer Quelle in Bulgarien fährt er übrigens gerade einen roten Mercedes, falls ihn jemand sucht. Ist vor einigen Tagen am Flughafen Sofia gesehen worden. Und kann angeblich derzeit ohne Pass nicht aus Bulgarien ausreisen.

Mein Warnung: Nick Stein hat schon sehr viele Leute hereingelegt. Lest euch alles durch, und dann entscheidet selbst für wen ihr umsonst arbeitet! Warum wird diese Seite so verdammt häufig aufgerufen? Haben noch mehr Menschen Geschichten mit Nick Stein zum Besten zu geben?



Bewerte diesen Beitrag auf blog.ff-webdesigner.de!

Nick Stein, Radio Nikita, Bulgarien: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,73 von 5 Punkten, basieren auf 15 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

141 Kommentare zu “ Nick Stein, Radio Nikita, Bulgarien ”

Hallo Hartmut, wenn ich nicht zufällig angerufen und auf Nick Stein angesprochen worden wäre, hätte ich seinen Namen vermutlich glatt vergessen. Kein Wunder, mein finanzieller „Schaden“ hält sich ja auch in Grenzen. Die Masche ist immer, in kleinen Abwandelungen, dieselbe. Auch Dirk Henningsen war angereist, weil Stein ganz schnell eine neue Webseite brauchte und er sollte das Internetradio aufbauen. Den Flug und die Unterkunft hat Stein auch bezahlt. Das ist aber irgendwie auch logisch, denn damit baut er Vertrauen auf. Die Unterkunft war allerdings sehr spartanisch. Dirk hat mir dann telefonisch den Auftrag von Stein über drei Spots durchgegeben, die natürlich ebenfalls, wie wohl alles bei Stein, ganz schnell produziert werden sollten. Mittags Auftrag erteilt, nachmittags waren die Spots in Bulgarien. Nachdem Dirk dann unter einem Vorwand, ohne die abgesprochene Bezahlung nach Hause geschickt wurde, hat Stein dann danach keine weitere Zahlung leisten wollen. Obwohl er die Arbeit noch gelobt hatte, kam nichts mehr. Keine Reaktion mehr auf Mahnungen, oder EMails. Telefonisch nicht erreichbar. Die ganze Palette rauf und runter also, wie hier von mehreren Menschen schon beschrieben. Es ist eine Frage der Zeit, dann wird auch Stein seinen Meister finden. Dass er freundlich und intelligent ist, dürfte die Voraussetzung für seinen „Erfolg“ sein. Anscheinend glaubt er aber selbst, an den Mist den er sich verzapft. Von wegen die Arbeiten wären nicht so ausgeführt worden, wie sie sein sollten etc. Mit dieser dreisten Masche ist er bisher durchgekommen. Es gibt aber auch Typen, mit denen nicht zu spassen ist. Stein muss nur an den richtigen geraten, dann ist Schluß mit lustig. Lieber früher als später, damit nicht noch mehr auf ihn reinfallen…

Kommentar von Alf am 30.6.2013

Scheint jetzt wohl in Bulgarischer Sprache zu senden. Mit neuem LOGO auf der Webseite.

Kommentar von Andre am 17.7.2013

Warum ist der Sender eigentlich auf Radioszene eingetragen?

http://www.radioszene.de/55122/radio-nikita-899-erster-deutscher-privater-radiosender-bulgarien.html

Kommentar von Andre am 13.9.2013

Noch eine Seite von Nick
http://radionikita.npage.de/radio-nikita-studio.html

Kommentar von Andre am 19.9.2013

hallo leute, habt ihr schon einmal daran gedacht eine sammelklage in bulgarien einzureichen ? hier kostet ein anwalt, der das dann alles erledigt 700 leva das sind 350 euro.
wenn alle die geschädigt wurden etwas an den anwalt bezahlen, dann ist es auch nicht mehr viel …
ich weiss auch von einem deutschen der hier die leute betrogen hat und der wurde dann von der polizei ausgeschafft und an deutsche justitz übergeben.
ich lebe in bulgarien und würde einen geeigneten anwalt suchen.
ich würde mich sofort an den kosten beteiligen !

Kommentar von Elisabeth am 3.10.2013

und zu seiner seiner neuen homepage sage ich nur; google, radiostudio, bilder … kommt auf der ersten seite SEIN angebliches studio1 und studio 2 …

Kommentar von Elisabeth am 3.10.2013

Hallo liebe Nick Stein Fangemeinde ;-)
Ich habe mir gerade die Kommentare auf Radioszene reingezogen, einfach nur erschreckend.
Wer in der Lage ist Radio Nikita zu finden müßte auch so viel Ahnung haben um die unzähligen Webseiten zu finden die über die Missetaten dieses sympathischen Herrn berichten.
Leider spucken die meisten erst dann Galle wenn sie zum Opfer wurden. Das ist zwar bedauerlich, aber auch sie hätten die Möglichkeit gehabt sich vorher zu informieren.
Klar gefällt vielen die Musik(die kann ja nichts dafür),
aber natürlich ist er ein guter Moderator.
Er wird immer wieder seine Opfer finden und irgendwie ist das auch eine Art von Intelligenz.
Dann fallt mal weiter auf ihn herein und jammert dann rum,
manche Leute haben es echt nicht anders verdient.
Übrigens ist Radio Nikita off, keine Ahnung ob er noch über Sat sendet.
Schönes Wochenende!

Kommentar von Hartmut am 26.10.2013

Hallo Hartmut, inzwischen sind die Untaten dieses „Herrn“, auch dank dieses Blogs hier nachzulesen. Einige von uns sind vor zig Jahren auf ihn hereingefallen. Damals hielten sich die „Opferzahlen“ wohl noch in Grenzen. Er hat sich seine „Fangemeinde“ in ganz kurzen Abständen „aufgebaut“. Wer heute ins Netz guckt wird sicher etwas schlauer sein…

Kommentar von Alf am 26.10.2013

Laut der bulgarischen Zeitung „Blitz“ Hat der gute Herr in Gorna Orjahovica bei Veliko Tarnovo ein Jahr lang bei zwei Vermietern ohne die Miete zu zahlen gelebt. Eine Vermieterin ist extra aus Griechenland angereist um die Miete einzutreiben,musste aber unverrichteter Dinge wieder abreisen. Der zweite Vermieter ist ihn erst losgeworden nach er ihm den Strom und das Wasser abgestellt hat. Heute findet man in seiner Radio-Nikita Facebook-Gruppe Urlaubsgruesse mit Bildern , die Höchstwahrscheinlich nicht in Bulgarien aufgenommen wurden (Rücksprache mit einigen Kennern der bulgarischen Küstengebiete),und einen Hinweis,das das Radio „Ausgerechnet waerend seines Urlaubes ausgefallen sei“

Grüsse an alle aus Sofia
Link Blitz: http://www.blitz.bg/news/article/231810
Link Facebook: https://www.facebook.com/groups/330546223647706/permalink/596289403740052/

Kommentar von Karoline am 12.11.2013

Hallo,
nun weiß ich endlich warum Nikita so lange schweigt.
Ohne Strom läuft natürlich auch kein PC ;-)
Aber es ist schon jetzt klar, er wird einen Weg finden,
denn das war schon immer so.

Gute Nacht,
LG Hartmut

Kommentar von Hartmut am 12.11.2013

oohhhhhjeeeeeeeeeee !!!!
er hat schon wieder ein neues Opfer !!!
zu sehen auf seiner Fb Seite ! (23.Feb.)

Kommentar von adrian am 1.3.2014

Ja, hab mal schnell gegoogelt.
Er wird laut Sendefahrplan heute moderieren. 15.00 – 17.00 Uhr
http://alpha1047.gr/index.php/2013-10-16-23-04-04

Kommentar von Andre am 4.3.2014

Nur der Vollständigkeit halber, N.S. ist letzte Woche mit seiner ehrenwerten Masche auf Kreta aktiv gewesen. Er möchte da deutsche Residenten für den Sender RTL Kreta begeistern, den es, oh Wunder, natürlich nicht gibt. Also Augen und Ohren auf…

Kommentar von Jorgo am 13.3.2014

Der läuft von ganz alleine gegen die Wand. Er will einen TV-Sender machen namens RTL Kreta? Ich lach mich gleich kaputt. Hat er die Namensrechte von RTL überhaupt bekommen. Dann konnte er ja noch nicht mal den Thor6 bezahlen, der noch heute angepriesen wird, obwohl der ganze Transponder deaktiv ist. Wie will der einen TV-Sender dann finanzieren. Jetzt hört aber mal auf mit dem Schmarrn da.

Kommentar von Guido Häußler am 1.4.2014

Und hier stellt er sich allen als Fernseh- und Radiomoderator vor. “Radio Alpha 104.7
https://www.youtube.com/watch?v=3QrohEiCMvM#t=38

Kommentar von Andre am 2.4.2014

Da hat er endlich gleichgesinnte gefunden nämlich Pleitegeier. Was regst Du dich über so einen [XXX unzensiert veröffentliche ich das Wort nur mit Fax: Ich hafte für meinen Kommentar etc.] so auf?

LG

Guido

Kommentar von Guido Häußler am 2.4.2014

Ach Du liebe Zeit, die habe mir dieses Video mit der komplizierten Technik gerade angeschaut ( https://www.youtube.com/watch?v=3QrohEiCMvM#t=38 )

Was für ein Hobbykeller ist denn das bitte?

Ich lach mich doch kaputt :-)))

Kommentar von Guido Häußler am 2.4.2014

https://www.facebook.com/alphafm.rethymno?ref=ts&fref=ts

Kommentar von Jasmin Gasser am 4.4.2014

OK. Frank. Also Nick Stein habe ich abgeschalten letztes Jahr, wegen Nichtzahlung und vor allem, weil er „ehrenwert“, bei unserem Partner vorstellig werden wollte und mich für dummverschaukeln wollte. Das sind Tatsachen und deshalb hat er die Quittung mit der Abschaltung bekommen. Radio Nikita ist seit (ich weiß nicht mehr genau) mindestens seit August 2013 nicht mehr auf Thor 6 auf der Frequenz 11958 MHz. Dieser Transponder ist auch zwischenzeitlich komplett deaktiviert, also komplett nicht mehr im Downlink.

Kommentar von Guido Häußler am 5.4.2014

Und nochmals wiederholt: auf der 89,9 Mhz in BG ist außer Rosa Rauschen nix drauf und das ist amtlich!

Kommentar von Guido Häußler am 5.4.2014

Radio Nikita sendet nur noch sporadisch, auf der Webseite wird auch nix getan oder aktualisiert.

Kommentar von Hartmut am 13.4.2014

Dann handelt es sich sowieso nur um so eine Art Witz dann

Kommentar von Guido Häußler am 13.4.2014

was ich hier lese ist ja echt sehr spannend über den herrn stein
er versprach mir geld zuschicken dann kam die antwort von ihm er schickt mir kein geld das er mir arbeit besoreg wollte ich sollte bei ihm im radio mit einsteigen er sendet von kreta aus von http://www.radionikita.com ich war mitglied bei ihm auf seiner seite er zieht in seiner sendung über andere leute her selber kann der herr stein keine meinung vertragen noch die wahrheit er hat noch einen alten chat das liegt er auf der lauer und liest alles mit was wir dort schreiben mich hat er blockiert weil ich mich mit den anderen schreibe in diesen chat .er hat einen neuen chat auf der genannten seite ihr müsst nur in chatroom gehn darunter steht facebook zum anmelden dann kommt man in diesen chat rein ich warne nur vor ihm er verspricht den leuten gelde zu schicken was er nicht hält anrufen würde ich ihn auch nicht das das gespräch übers handy geschaltet ist ich habe anstatt 10 Cent 35 Cent die minute bezahlt und eine rechnung v.55 Euro gehabt also seht euch vor mit dem anrufen zu ihm ihr habt dann eine kostenfalle vor euch meine meinung ist sollche hunde müsste man einbuchten mit wasser und brot auf einer insel wo er nie runter kommen könnte die steuerzahler müsen für gruechenland blechen das sollte mal der herr stein nicht vergesesen also sieht euch bitte vor beim anrufen zu ihm

Kommentar von Thomas Herrmann am 7.11.2014

nick stein hält sich auf der insel kreta auf von dort sendet er mit radionikita http://www.radionikta.com

Kommentar von Thomas Herrmann am 7.11.2014

so wie ich hier gelesen habe sollte herr stein ALG ZWEI bekommen ? Dann frage ich mich nur wie kann er sich in Kreata einen hohen Sendemasten plus satanlage und Flugzeug leisten ?
Ich habe selber die Bilder gesehn weil ich sie teilen sollte in facebook und was ich hier schreibe entspricht der wahrheit

Kommentar von Thomas Herrmann am 7.11.2014

Moin.

Seine Internetseite hat sich auch wieder einmal etwas geändert. Verstärkung hat er im Moderatoren-Team!

Kommentar von Andre am 8.4.2015

Thomas, wenn der im Ausland ALG II bezieht, das hat er die Arge richtig Gelitzdingst, also das muß man jetzt auch mal sagen. Aber wie weit er mit diesem Unsinn kommt schauen wir mal. Weiß jemand, wo der zuletzt in Deutschland Wohnhaft war? Dann könnten wir ja bei der zuständigen Arge mal ein bischen an der Kurbel drehen

Kommentar von Guido Häußler am 12.4.2015

Soso Thomas, bei seinem Radio sollst Du also einsteigen. Dann soll er dir jetzt erstmal seine Sendelizenz zeigen oder meint der, das wir alle behindert sind? Der soll bloß aufpassen, denn irgendwann packen sie den ein. Wo wird er nach Kreta hingehen, nach Afrika? Geld hat er ja von mir keins bekommen und dann hat er gesagt, das ich auch ohne Geld in sein Radio einsteigen kann. Radio ist jetzt auch ein bischen zuviel gesagt, denn genaugenommen ist das ein Dampfradio was er hat. Von Rundfunk hat der sowieso keine Ahnung. Wenn es dich interessiert, könnte ich dir richtige Geschichten erzählen. In nur einem Tag hat der einen derartigen Unsinn vom Stapel gelassen, das man echt schon fast Schmerzensgeld braucht. Normal ist der jedenfalls nicht, aber das habt ihr ja alle selber schon geschnallt.

Kommentar von Guido Häußler am 13.4.2015

Aus gut informierten Kreisen habe ich erfahren, das Herr Stein im Rollstuhl sitz, weil er in ein „Beratungsgespräch“ geraten ist, das er nicht ernst genommen hat. Im weiterem Verlauf wurden ihm beide Beine gebrochen. —–

Kommentar von Guido Häußler am 18.5.2015

Moin,

auf seiner Facebook Seite
https://www.facebook.com/radionikita

wirbt er nun für eine Radio Nikita Applikation 9,43 Euro mit dem man beim Kauf ,
Körperbehinderte Kinder + Hunde Tierschutzverein unterstützt !

Kommentar von Andre am 19.5.2015

Das kauft doch kein Schwein, denn das Programm ist sogar auch noch schlecht produziert. Aber laß ihn erst mal genesen und dann packen wir wieder den Hammer aus. :-)

Kommentar von Guido Häußler am 19.5.2015

Wie ihr sicher schon wisst, ist Herr Stein auf Kreta sehr umtriebig und betätigt sich dort wieder im Mediensektor. Im Sommer letzten Jahres haben wir für deinen Sender zahlreiche Trailer & Jingles erstellt. Und wie man nach all den Posts hier vermuten kann, haben auch wir keinen Cent dafür bekommen. Auch ähneln sich die Schemata; wir wurden unter fadenscheinigen Begründungen vertröstet und hingehalten. Herr Stein spiel immer gerne die Sympathiekarte und macht einen auf „gut Kumpel“. Wenn es aber um den Ausgleich entstandener Aufwendungen und Kosten geht, ist er schnell auf Tauchstation. In unserem Fall geht es um ca. 1.500€.

Kommentar von Mitko Kobilarov am 4.8.2015

Ich habe Nick Stein im Jahre 2007 persönlich kennengelernt und glaube zu wissen wie er tickt. Ich möchte ihn weder verteidigen noch verurteilen. Wer jetzt noch auf seine Masche reinfällt ist wirklich selber schuld!!!
Er konnte nie rechtlich belangt werden, weil es nie Verträge oder Unterschriften gibt. Er schafft es immer wieder und gerade deshalb muß man ihn eigentlich bewundern ;-) Die meisten Betrogenen sind ja nur nur deshalb stinkesauer weil sie selber zu blöd waren *g*

Schönen Abend noch!

Kommentar von Hartmut am 5.8.2015

Jetzt mal ganz ehrlich: Ohne schriftlichen Auftrag hätte ich das nicht gemacht. Mir hat er nicht wirklich schaden können, weil das nur ein Test war auf Thor6K2 war und den habe ich allen interessierten zur Verfügung gestellt.

Allerdings wer sich Geld ohne Quittung oder Wechsel abnehmen läßt, hat irgendwie nicht alle Tassen im Schrank und ich will da jetzt wirklich niemenden zunahe treten.

Was Herrn Steins Fähigkeiten im Medienbereich angeht, so halte ich die für mehr als zweifelhaft, zumindest im Bereich Magement. Als Moderator mag er einigermaßen tauglich sein, aber alles andere halte ich für heiße Luft.

Kommentar von Guido Häußler am 6.8.2015

Na, wenn ich das alles hier so lese, dann möchte ich doch auch nochmal meinen Senf dazugeben.

Zum Eintrag von Hartmut:

Betrug ist Betrug und das hat nichts mit der Intelligenz der Opfer zu tun. Oder hat man automatisch einen Freifahrtschein um sogenannte „Blöde“ zu betrügen ? Zumal diese als „Blöd“ bezeichneten Menschen für Herrn S. Arbeiten ausgeführt haben, die der ach so schlaue Herr S. selbst nicht auf die Reihe bekommen hat. Warum immer noch Leute auf die Masche hereinfallen ? Nun, weil nicht jeder sofort ins Internet geht um dort zu recherchieren. Warum auch, er tritt ja zunächst seriös auf ! Und diesen Blog hier findet man auch nicht sofort. Meistens erst dann wenn es schon zu spät ist.

Zum Kommentar von Guido:

Es gibt kaum etwas schriftliches das stimmt ! Alles beruht auf Kumpelhaftes Auftreten und einem vorgegaukelten Ehrenkodex. Diejenigen die Ehrhaft sind werden dann aber leider über den Tisch gezogen. Ein Handschlag unter Freunden ist auch ein Vertrag. Ein „Gentleman´s Agreement“ ist aber mit Herrn S. nicht möglich, weil er alle und jeden bescheißt. Merkt man dann aber leider erst, wenn es zu spät ist. Ich habe seit Jahren mit Geschäftspartnern zu tun, bei denen ein Handschlag und das gegebene Wort reicht. Fremden kann ich dieses Vertrauen, seitdem ich mit Herrn S. zu tun hatte, leider nicht mehr aussprechen.

Fazit:

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Bei neuen Geschäftspartnern erkundige ich mich jetzt immer vorher. Das ist so manch einem gegenüber unfair. Aber ist es nicht immer so ? Wenn einer was verbockt, müssen die anderen darunter leiden… Irgendwann trifft auch Herr S. auf seinen Meister, er bewegt sich auf immer dünner werdendem Eis…

Kommentar von Alf Enders am 6.8.2015

Ih habe doch nicht gesagt, das die sich reinlegen lassem haben automatisch Deppen sind, sondern lediglich, das er seinen Film mir nicht hätte vorführen können. Ich habe ihn auf Satellit gebracht – dann wollte er nen schlauen Trick machen – und anschließend habe ich ihn wieder runtergenommmen. – So einfach ist das.

Kommentar von Guido Häußler am 7.8.2015

liebe Leser, das Leben geht manchmal komische Wege…ich schreibe nicht anonym sondern sage ganz klar hier ist Charli Wolf…und ich weiss dass Radio Nikita meine Songs spielt, was ja nichts Verwerfliches ist, deshalb habe ich persönlich mit dem Sender Kontakt bekommen und man stelltemir für einen Abend als Gastzugang das Radio frei was normalerweise mit 20 EURO Entree bezahlt werden muss…Ich war dann dabei chattetete aber nicht im Sinne des Rundfunkbetreibers und wurde aus dem Chat geschmissen,… ich sagte ok, dann komme ich als Künstler nicht mehr live dort hin vergesst es! Aber jetzt kommt es: ich höre den Sender gar nicht, ich bin auch nicht vertraglich irgendeine Unterschrift eingegangen und werde jetzt von dem „Marketing Mann“ angeschrieben ich habe 20 Euro zu zahlen sonst drohen mir Rechtsfolgen durch unerlaubtes Hören von Radio Nikita. Ich höre diesen Sender nicht, denn ich habe keine Zeit dafür, dieser Sender ist keinen Schritt besser als gute Webradios, und diese Radios bedanken sich bei den Künstlern, wenn sie kostenlos Musik zur Verfügung stellen. Ich hoffe Radio Nikita wird sich besinnen und den Post den man mir geschickt hat ganz schnell vergessen. Ansonsten haben wir in der Öffentlichkeit eine Diskussion…..

Kommentar von charli wolf am 19.11.2015

gemessen an den anderen Erfahrungen ein wirklich schwerwiegender Fall.

Kommentar von ff-webdesigner am 19.11.2015

Jetzt darf aber schon mal gelacht werden bezueglich unerlaubtes Hoeren von Radio Nikita. Die frage stellt sich eher, ob er ueberhaupt mit Erlaubnis sendet. LG Guido

Kommentar von Guido Haeussler am 19.11.2015

Tja, hätte ich doch vorher den Namen gegoogelt, wäre ich vielleicht nicht auch auf den Stein hereingefallen.
Bekannte Masche: Er ruft spätabends an und braucht dringend Hilfe, weil er es nicht schafft, die Webcam im neuen Radiostudio von Radio Nikita in Rethymno, Kreta mit einem Live-Bild auf die Webseite zu bringen … sein bisheriger Webdesigner ist leider überraschend verstorben (!) und morgen muss er auf Sendung gehen …
Zum Glück eine kleine Sache, die ich mit 100 € veranschlagt und natürlich innerhalb eines Tages erledigt habe. So konnte ich auch prima das Livebild verfolgen und sehen, wie der Stein im Studio schwitzt. Alles prima, die Überweisung geht noch am gleichen Tag raus, die Buchhalterin macht alles gleich fertig. Und die weiteren 100 €, die ich für die nötige Kauf-Software vorgestreckt habe, überweist er gleich selbst per Online, die kommt dann sicher einen Tag später … Pustekuchen! Nachdem zwei Wochen später nach wie vor nichts überwiesen ist und nun auch keine Reaktionen mehr auf E-Mails oder Anrufe kommt, ist der Fall klar … die 200 € kann ich abschreiben. Zum Glück bin ich einfach aus Zeitmangel noch nicht dazu gekommen, für die Webseite von Radio Nikita Kreta einen Neu-Entwurf zu machen … der wäre ob der fürchterlichen Grafik eigentlich angesagt und das hatte ich dem Stein auch vorgeschlagen … „klar, da können Sie mir gerne mal einen Vorschlag zukommen lassen“ … „und außerdem machen wir auch in diesem Jahr im Sommer 2017 wieder ein tolles Open Air, für das wir noch Plakate und die ganze Grafik usw. brauchen“ … die Plakate kann er sich selbermalen der Typ.
Ganz sicher werde ich das Studio in Rethymno aufsuchen, wenn ich das nächste Mal auf Kreta bin … eine dicke Hose anziehen und die Boxhandschuhe einpacken … mal sehen, was er dann noch so von sich gibt der Radio-Stein …

Oliver Wick
__________
Oliver Wick >> gestaltet Kommunikation

Kommentar von Oliver Wick am 12.4.2017

Du hast was zu sagen? Dann schreib!

nick stein
radio nikita