Internetzugang

2606
2007
Di
19:17
Tag
18
2471 views

Bis jetzt haut mit dem Internet-Zugang in den USA alles ganz gut hin. Fast jeder hat nen Zugang, die meisten auch WiFi.

Folgende Ketten bieten kostenlosen WiFi-Internet-Zugang an (to be continued) :
Starbucks Coffee (nicht alle Filialen, Strom selten)
Crown Plaza Hotels (starkes Signal, manchmal Steckdose in Reichweite)
öffentliche Bibliotheken (Computernutzung umsonst, Steckdosen vorhanden. Anscheinend wird alles ausser Port 80 geblockt -> Email nur via Webmailinterface)
Super 8 Motels

Etwas Sorge macht mir die Sicherheit. Alle öffentlich zugänglichen WiFi-Spots verzichten auf jegliche Schutzmechanismen. Ich vermeide daher wann immer möglich das Abrufen / Senden von Emails sowie alle anderen sensiblen Anwendungen (Skype, FTP, Logins).

Viele Provider in den USA Blocken Port 25 (SMTP, Postausgang). Das Empfangen funktioniert überall tadellos. Das Senden ist oft tricky. Bei manchen ISPs reicht es aus, auf SMTP auf Port 587 umzustellen. Funktioniert auch das nicht, ist die nächste Option SSL zu verwenden, via Port 465. Das geht allerdings nicht bei allen Mailprovidern.

CIMG0557


Bewerte diesen Beitrag auf blog.ff-webdesigner.de!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bisher keine Bewertungen
Loading...

One Comment

Kai Wiese

Hallo Frank, nach längerer Zeit bin ich mal wieder dazugekommen, mir einen Stapel Deiner Reiseberichte auszudrucken und zu lesen. Letztes Wochenende war traumhaftes Spätsommerwetter, da konnte ich die lektüre richtig genießen (jetzt regnet´s). Großartig, Dein Schreibstil und einmalig, was Du da erlebst. Kann Dir keiner nehmen. Bei mir hat nach 2 Wochen Segeln in der Ostsee Ende Aug/Anfang Sept. schnell wieder der Arbeitsalltag eingesetzt mit der üblichen Vollauslastung. Davon abgesehen geht´s mir gut und auch sonst ist alles i.O. Weiterhin gute Reise! Viele Grüße, Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.