Harlem, Bronx und Central Park

1206
2007
Di
20:14
Tag
4
3026 views

Simon meinte, oben beim Yankee Stadium in der Bronx gäbe es Autohändler. Leider is er auch schon Ami geworden. Natürlich gabs da keinen einzigen. Also laufen, laufen, laufen. Über eine Brücke von Bronx nach Harlem. Nix besonderes. Ach ja…der erste Schachspieler, den ich seh. Leider sturzbesoffen. Markus Gravey Park im Norden von Manhattan. Wilde Squirels und Dealer überall, dazwischen aufgegebene Schwimmbäder. Ein halb eingestürzter Glockenturm auf einem kleinen Hügel.

Es is heiß, scheiß heiß. Ich mal weiße Salzspuren auf mein blaues Shirt. Setz mich in den Schatten auf eine Treppe. Und schnalle wahnsinnig schnell, dass das direkt vor mir dann wohl schon North Central Park ist. Wollte ich eigentlich mit dem Rad machen. Aber: egal. Gingen schon 70 Blocks zu Fuß, geht auch noch schnell der Central Park. Jeder weiß, dass der groß ist. Sogar ich. Aber wie groß, das zu begreifen ist schwer. Für die Durchquerung schnellen Schrittes brauch ich knapp 3 Stunden.

Ententeiche, Seen, Baseballfelder. Wilde Wälder, Steppenwiesen, riesen Ruhe in der lauten Stadt. Und schön isser. Auch ohne das ganze Chaos außen. Tennisfelder, Pelota, ein paar Kinder spielen Baseball. Zweimal werde ich um ein Haar umgemäht von Triathlon-Rennradlern mit bestimmt 50km/h. Ich seh öfter mal für ein paar Minuten keinen einzigen Menschen.

Nur immer die Wolkenkratzer zwischen den Bäumen. Kinder auf Spielplätzen groß wie Fußballfelder. Kein Witz: ich seh ne Mama, die ihr 5-jähriges Kind per Handy zurückdirigiert. Erscheint mir angemessen. Übrigens: Computerspiele bilden. zumindest GTA. Ich kenn mich hier schon seit Jahren aus, und über die Brücke in der Mitte vom Park hab ich mit einem Chevy den Monster-Jahrhundertsprung hingelegt. Ängstlich taste ich mich an der Seite über die Brücke, den Blick nach oben gerichtet.

In der Mitte des Central Park liegt der Great Lawn, ca. 10 Fußballfelder groß. Ich: so total unklassik wies nur gehen kann. Heute hör ich was. Eigentlich muss ich zum Autokaufen noch Geld ziehen, hab nen Termin am Nachmittag. Aber die Musik zieht mich drastisch nach links weg. Geht nicht anders. Mitten im Central Park probt die Metropolitan Opera in Vollbesetzung. Chor, Orchester, Solisten. Keine Ahnung, was sie spielen, aber es is so schön, dass ich mitten in New York in der Sonne hinschmelze.

Der Rest vom Tag? Geld wechseln und merken, dass die Kreditkarte doch nicht am Automaten geht. Shit. Heim, entkleben. Ab Richtung Coney Island, wo ein Typ der ausschaut wie der Oberschurke aus „Once we were Warriors“ ein Ford Crown Victory-Taxi für 1700$ verkaufen will. Fährt sich gut: 4,5l-Maschine, röhrt mit 2 cm Gas wie ein Elefant. Braucht aber auch geschätzet 25 Liter Fuel auf die Meile. Ich trau dem Typen nicht. Wieder heim, die Garage ums Eck bietet mir nen kleinen billigen Chevy an. Morgen hierzu mehr.

CIMG0039
CIMG0028
CIMG0032
CIMG0040
CIMG0038
CIMG0009
CIMG0001


Rate it!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

4 Kommentare

  • Tom schreibt am Mittwoch, 13.6.2007 um 2:43 Uhr:

    Servus der Herr! Beneidenswert, beneidenswert. Habe deine ersten Weltreise-Tage aufmerksam verfolgt. Wünsche dir viel Erfolg beim Autokauf. Lass dich nicht übers Ohr hauen! Der Spritverbrauch ist ja echt der Wahnsinn. Wir haben im Büro hierzu eine sehr schöne Karikatur hängen….

  • Tom schreibt am Mittwoch, 13.6.2007 um 3:02 Uhr:

    scheint wohl keine Anführungszeichen zu mögen?
    Dann lass ich sie halt weg.

    Überschrift: Endlich! Die USA reagieren auf den Klimawandel. Bild: Fetter Geländewagen (sieht aus wie ein kleiner Panzer) mit abgeflextem Dach. Untertitel: Das Hummer-Cabrio!

    Viele Grüße aus Regensburg, halt die Ohren steif – und gib dir nicht zu viel super size!

  • Seb schreibt am Mittwoch, 13.6.2007 um 7:16 Uhr:

    Grüße! Habe mir gedacht ich schau mal bei Dir rein ob Du schon was geschrieben hast …WOW Du warst ja schon richtig richtig fleißig! Sehr witzige Arzt zu schreiben – ich musste ein paar Mal rauslachen ;o) ! Du Sack! Ich beneide Dich – das hört sich doch alles prima an! Ich quäle mich gerade mit der letzten Hausarbeit rum und muss jetzt mal was essen…..Bis demnächst!

  • ff-webdesigner schreibt am Mittwoch, 13.6.2007 um 22:09 Uhr:

    Da Seb! Freut mich, wenn dich zum grinsen bringt :-) Is aber sicher nicht Absicht. Amis sind wirklich so….pfrz und Lendenwirbelstreichel.

    Und Tom: danke, nach der Ursache für Kommentarabbrüche hab ich schon länger gesucht, und du Architekt findest den Grund dafür vor dem Webdesigner. Peinlich das…jetzt muss ich nur noch die Abhilfe finden, weils echt nervt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.