Do
20:02
Tag
48
2467 views

Along the River Gorge

Am Morgen hackt der Wind sogar schon direkt vor der Schule am Talrand. Ich werde nichts verpassen heute. Rüber nach Hood River, Busticket kaufen und ab nach Pasco, Washington. Mit einer halben Stunde Verspätung komme ich dort gegen 14:30 an. Weiter zum Flughafen. Mein neues Auto wartet. Wieder mal sieben Tage ohne Material-Schleppen und meilenweites Latschen. Ich fahr den Columbia River zurück nach Westen.

Auf der Fahrt wird’s klar, warum es so zieht. Hier im Osten ist Oregon eine echte Wüsten-Steppe. Es hat über 30 Grad heiß und sehr trocken. Keine Wolke weit und breit. Alle Hügel sind golden. Und wenn sie mal grün sind, dann nur in Kreisen. Um die Mittelachse ziehen Bewässerungsanlagen ihre Kreise. Es heizt und saugt hier im Osten.

Die Interstate ist wieder zum einschlafen. Alte Gewohnheit. Ich widerstehe dem Kaffeeschrei meines Hirns in der Hoffnung auf ein paar goldene Kite-Minuten am Abend. Wieder nur Country im Radio, und nach meiner letzten Gratislimousine mit 16 Lautsprechern ist die Anlage in meiner neuen Kompaktklasse der reinste Ohrenkrebs. Noch nicht mal der Rückspiegel wackelt im Rythmus der Musik. Dafür hält mich aber auch diesmal keine Polizei an. Unmöglich mit dem Motor. Würde ein brünftiger Elch so schreien, kämen bestenfalls Hasen dahergelaufen.

Nach drei Stunden Fahrt brech ich von der Interstate aus auf die Washington-Seite vom Columbia River. Auf dem höher gelegenen Highway reißen mich heftige Böen mehrfach beinahe von der Straße. Es hackt immernoch, und auf dem River seh ich sogar von hier oben die weißen Schaumkronen. Bis Hood River sinds noch 30 Meilen.

Gegen 18.00 überquer ich dann endlich die Brücke erstmals mit eigenem Auto. Material raus zum Eventspot. Was seh ich? Nix. 30 Minuten vorher hat der Wind schlagartig komplett aufgehört. Einige Locals meinen: warte. Das tu ich. Gegen 18:30 fängt dann wieder schlagartig 5 auf 50 km/h Hackwind an. Ich geb auf, pack meinen Kite zusammen. Das war’s dann mit dem Columbia River. Morgen geht’s weiter Richtung Californien.



Bewerte diesen Beitrag auf blog.ff-webdesigner.de!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bisher keine Bewertungen
Loading...

Du hast was zu sagen? Dann schreib!

*

CIMG1655
CIMG1656