Kitesurfen in Vietnam

0605
2008
Di
15:42
Tag
333
3401 views

Nach fast 10 Wochen und drei Ländern Flaute komm ich endlich mal wieder zum Kitesurfen in Vietnam. Windfinder gab guten Wind ab Sonntag und hatte recht. Wir sind genau zum richtigen Zeitpunkt zurückgekommen. Meine drei Freunde können ihren Kite-Kurs machen, und ich bin endlich mal wieder ohne großen Aufwand einfach glücklich.

In der vorherigen Nacht gab es schwere Gewitter. Anscheinend arbeitet Vietnam wenig mit Wasserkraft. Kaum war der Regen da, fiel der Strom 24h lang aus. Arbeiten geht schwer mit leeren Batterien und ohne Internet. Mein Los ist gar grausam. Ich habe keine Ausrede, nicht den ganzen Nachmittag zu kiten. Um elf Uhr bau ich den Kite auf. Nach den ersten Schwachwindbahnen fällt der Kite aus der Luft und baut schöne Leinennester.

Ab 12 Uhr bläst der Wind ordentlich mit 16 Knoten side onshore. Jede Menge Kiter sind draußen. Die Bucht von Mui Ne ist 10km lang, es wird trotzdem schon fast etwas eng. Meine Bahnen laufen gut, nur zum tricksen und springen bräuchte ich noch 5 Knoten mehr Wind.

Nach knapp zwei Stunden auf dem Wasser merke ich dass meine rechte Hand komplett taub ist, blutleer durchs ständige Bar dichtholen. Ich geh raus und tanke Zucker mit einem Liter frischem Osaft. Am Nachmittag flaut der Wind etwas ab auf 12 Knoten. Mein Kite fällt nochmal aus dem Himmel und in die Brandungszone, zum Glück ohne Folgen.

Etwas Smalltalk mit Schweizer Kitern bestätigt mir mein Gefühl mit dem Vegas 07: Sie meinen, 06 war gut, 08 ist spitze, mit 07 kriegt man den Hintern einfach nicht in die Luft. Dazu hat das Ding nervig überflüssige Profilbattens hinter der Fronttube. Einer brach nach zwei Wochen, zwei weitere schauen heute vorne aus den durchgescheuerten Taschen raus. Definitiv mein einziger und letzter North Kite. Ich will wieder Cabrinha!

CIMG7471
CIMG7476
DSC09761
DSC09771
CIMG7472


Rate it!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Ein Kommentar

  • Rakede schreibt am Dienstag, 27.1.2015 um 18:08 Uhr:

    Schöner Bericht :)
    Nach Vietnam muss ich auch mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.