Ho Ho Ho Chi Minh…

2704
2008
So
22:06
Tag
324
3126 views

Britta wusste wohl gar nicht wie recht sie hatte mit dem Song, bevor sie sich entschied, uns zu verlassen. Ich komme kurz vor Einbruch der Dunkelheit an. Sieben Taxifahrer teilen sich kommunistisch das Steuern meines Trolleys. Es dauert Ewigkeiten, bis sie schnallen dass mein Wille zum Busfahren stärker ist. Keiner spricht Englisch. Ich komm trotzdem schnell richtig an.

Der erste Eindruck: Vietnamesen lieben Glitzerlichter. Alles schaut aus wie Weihnachtsbaum und blinkt. Ho Ho Ho Chi Minh. Frohe Weihnachten und Willkommen im Realkommunismus. Mein Hostel liegt mitten in der Stadt. Alles um mich herum ist wie ein Ameisenhaufen. Hunderttausend Moppedfahrer, Hupen und Smog. Sofort los in die Nacht. Ein neues Land, Ziel eins ist wie immer klar: Essen.

Sofort bin ich mit einer bunt gemischten Gruppe auf der Straße. Nach dem ersten Geldautomaten bin ich Dong-Miilionär. Da wir alle Millionäre sind, will uns jeder was verkaufen. Jeder. Mütter mit Kindern, alte Omas, Taxidrücker. Ein nein nützt nie. Der geringste Wert war heute drei Mal, bevor der Wille respektiert wird.

Auf der Karte des Restaurants steht: „Vietnamesisches Essen. Nicht so fett wir chinesisch und nicht so scharf wie Thailändisch.“ Ich freue mich und stürze mich darauf. Der Rest von Thailand rumort immer noch in mir. Ein heißer Pot kommt brennend an den Tisch. Fruchtsalate, Fleisch, Getränke. Angekommen. Ruhe.

Nach dem Essen dreh ich noch eine schnelle Runde durchs Revier. Auch Vietnamesen sind Michael Jackson Fans. Wieder überall die gleichen neckischen Gesichtslappen. Hunderttausend Kneipen, wie Rotlicht ohne Rot. Die Grellen Licher der Großstadt. Überall stehen grimmig blickende olivgrüne Militärschlümpfe herum. Sie finden mich weniger lustig als ich sie, aber ich bin auch hinter der Kamera.

CIMG7125
CIMG7130
CIMG7106
CIMG7103


Rate it!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Ein Kommentar

  • Alex schreibt am Montag, 28.4.2008 um 15:52 Uhr:

    Hi Frankie, ich wünsche Dir auf Deiner letzten Etappe viel Spass, und hoffe, dass Du nun auch die letzte Reise unbeschadet überstehst. Jedenfalls freuen wir uns schon auf ein Wiedersehen. Wenn Du in Vietnam bist, wie sieht`s dann aus?- Gehst a bissl spazieren, so auf dem Ho Chi Minh- Pfad? (HAHAHA) soll ja traumhaft sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.