km 12.248: Südpol einer großen Reise

0701
2018
So
14:26
Tag
3866
394 views

Ich lasse zum zweiten mal nach dem Machu Picchu Inca Jungle Trail fast all mein Gepäck zurück. Fünf Kilogramm statt 40 fühlen sich nach deutlich mehr als minus 35 an. Gut 25 kg Kitematerial habe ich für bisher gerade mal 12 Tage am Wasser über mehr als 12.000 km hinter mir hergezogen. Deutlich zuviel. Die Reise mag ohne Kiten vor kalbenden Gletschern enden. Aber nicht mit nur 12 Tagen am Wasser!

Ganz im Süden Chiloés liegt die Kleinstadt Quellon. Von hier aus läuft eine Fähre mehrere Häfen auf abgelegenen Inseln und das Festland im südlichen Patagonien an. Die Naviera Austral wurde erst letztes Jahr für Touristen geöffnet und ist mit 30 € für 24 Stunden die einzige günstige Fähre der Region. Die großen Touristenfähren nehmen leicht das Dreifache.

Nachts tobt das Meer. Dünung von drei bis vier Metern schlägt in eisigem Wind und Regen gegen die Breitseite. Die Gischt spritzt bis auf das vierte Deck. Im Bord TV läuft irgendein Supermonster-Schwachsinn. Zum starken Rollen der Fähre träume ich, Godzilla würde unter uns durchtauchen. Leicht panisch wache ich auf. Die Backpackerin vier Sitze rechts von mir sieht aus wie Celine Dion. Panik verstärkt sich.

Den Südpunkt meiner Reise erreiche ich früh Morgens in der Dämmerung. Nach Feuerland sind es Luftlinie noch 1.000 km und in die Antarktis gut 2.500 km. Ich bin weiter südlich als Neuseeland oder Kapstadt. Puerto Cisnes schläft in Nebel und Regen bei Kilometer 12.248 der Reise in schneidend kaltem Morgenwind. Es ist neben ein paar Nebelwäldern das einzige, was ich auf der ganzen Reise im permanenten Weiss und Grau sehe.

Ab jetzt geht es zurück Richtung Heimat. Noch weiss ich nicht, wo die nächste Reise hingeht. Doch eines ist sicher: von Bar zu Brett zu Meer werden maximal 50 m geduldet. Begleitet von exzessiver wochenlanger landläufiger Nichtbewegung.

DSC09690
IMG_20180107_070804004
IMG-20180106-WA0001
IMG_20180106_123904243


Rate it!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/