Nazareth / Gabun / Galiläa

2207
2017
Sa
8:38
Tag
3697
206 views

Meine zwei Wochen am See Genezareth gehen zu Ende. Der Wind kam am Ende nochmal etwas zurück, blieb aber mit 5 von 14 Tagen in Stärke und Häufigkeit weit hinter den Erwartungen zurück. Es gibt kaum einen Ort auf der Welt, an dem das weniger schlimm wäre. Es gab immer etwas zu tun, selbst Kulturbanausen und Wandermuffel werden geplättet von Galiläas abwechslungsreichen Möglichkeiten.

Nazareth ist mal wieder eines der großen enttäuschenden Highlights. Ich muss gar nichts! Schaue mir die Geburtskirche trotzdem an und ertrinke in Tsunamis von Selfies-schießenden Pilgern. Außer einem schönen arabischen Bazar in der engen Altstadt und strikt nach Gewerbe getrennten neuen Handwerksgassen gibt es nicht interessantes zu entdecken.

Mit dem Gabun Wasserfall finden ich endlich mal Natur ohne Eintritt. Der Abstieg in den 150 m tiefen Canyon auf den Golanhöhen ist auch schon am Vormittag recht heftig. Das 30 m herabstürzende Wasser ist das kühlste in ganz Israel und sehr willkommen auf dem glühenden Rückweg den Canyon nach oben.

Zwei Amis, die noch nie im Ausland waren begleiten mich. Für mich als Vielreiser ist Israel in vielerlei Beziehung oft heftig und schwer. Die zwei Reise-Jungfrauen schaffen es auch mit vielen Worten nicht mir klarzumachen, wie dieses Land auf sie wirkt. Am Rande des Wanderwegs stehen alte zerschossene Bunker aus dem Yom Kippur und Sechs-Tage-Krieg. Beidseitige Stacheldrahtzäune warnen mit eng gesetzten Schildern vor den auch heute noch dahinter liegenden Minenfeldern.

Minen überall links und rechts neben Wanderwegen auf Golanhöhen
Gabun Valley
Wasserfall von Gabun
Einschusslöcher Golanhöhen
Israel Chamäleon
irgend so ne Kirche in Nazareth


Bewerte diesen Beitrag auf blog.ff-webdesigner.de!

Nazareth / Gabun / Galiläa: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/