Kategorie: Israel

Nazareth / Gabun / Galiläa

Meine zwei Wochen am See Genezareth gehen zu Ende. Der Wind kam am Ende nochmal etwas zurück, blieb aber mit 5 von 14 Tagen in Stärke und Häufigkeit weit hinter den Erwartungen zurück. Es gibt kaum einen Ort auf der Welt, an dem das weniger schlimm wäre. Es gab immer etwas zu tun, selbst Kulturbanausen… Weiter »

Totes Meer / Masada / Wadi David

Am frühen Morgen führt die Fahrt vom See Genezareth immer im anfangs grünen Jordan Tal entlang nach Süden. Nach 50 km überqueren wir die Grenze ins Westjordanland. Lang Zeit führt die Straße direkt an der Grenze zu Jordanien entlang. Nach zweieinhalb Stunden erreichen wir das erste Ziel. Die Bergfestung Masada liegt auf einem 400 m… Weiter »

Yehudiya / Mount Arbel / Akko

Der See Genezareth liegt mitten im geschichtsträchtigsten Bereich Israels, Galiläa. Gläubige aller Weltreligionen wandern hier auf den Spuren ihrer Superstars. Die uralte Jüdische Siedlung Magdalena liegt gerade mal zehn Kilometer von Tiberias entfernt direkt am Seeufer. Eine Archäologin referiert über die Geschichte neben den Resten der Synagoge, in der höchtwahrscheinlich schon Jesus vor Maria Magdalena… Weiter »

Kitesurfing Israel: See Genezareth

Laut den Locals bietet Windy.com die besten Vorhersagen für den See Genezareth. Sie checken ob um 11 Uhr morgens der Wind vor Haifa auf West dreht. Ist das der Fall, käme das thermische System (Mittelmeer feucht und kühler, Golanhöhen / Syrien trocken und heiss) in Gang und man können mit den guten Winden von 20… Weiter »

20.000 cm unter dem Meer

Das Küstengebirge zwischen Haifa und dem Inland liegt hinter mir. Auf der letzten Abfahrt runter zum 209 m unter dem Meeresspiegel liegenden See Genezareth packt eine heftige Böe mein Auto und schleudert es fast von der Straße. YES! Right spot! Hier herrschen die stärksten Winde Israels. Die Bäume biegen sich in fast 40 °C. Tiberias… Weiter »

Tel Aviv

Noch nicht mal sieben Stempel aus Arabischen Staaten im Pass handeln mir die Touristenattraktion „Privatinterview durch die Israelischen Einreisebehörden“ ein. Die kurze Befragung an der Passkontrolle muss reichen. „Where did you come from? Berlin. What did you do there? Fighting Tinnitus at daytime, enjoying it not getting worse at night in the clubs. Had a… Weiter »