Ich hasse Julius!

2804
2010
Mi
18:54
Tag
1055
5594 views

Es gibt so Namen, da fährt's mir jedes Mal, wenn ich sie höre eiskalt den Rücken runter. Namen, die reinen, abgrundtiefen Hass induzieren. Namen, die eine Strafe sind. Namen als Strafen sind in den letzten Jahren sehr in Mode gekommen – oder ich in die Jahre…ich überleg da noch.

Ich hasse Julius. So ein scheisstrendiger neudeutscher althumanistischer Name. Wer Julius heisst, ist ein Depp. Oder viel mehr: wird einer. Wie der Herr so's G'scherr. Die Eltern von Julius sind immer von der Sorte "Ich hab einen Sohn, ich brauch keinen Waffenschein, um Kontrollfreak zu sein". Jeder Julius weniger macht mich glücklich, daß Deutschland ausstirbt.

Julius hat normalerweise so ein Husky-Geschirr für Kleinkinder um den Oberkörper. Auch im Sandkasten, man weiss ja nie. Julius Mutter hat meist eine – dezent ausgedrückt – sehr sonore Stimme. Eine Stimme, mit der man nur in einem Job aufgehen kann. Aber Julius Mutter ist Spießer durch und durch, daher wird sie nie Domina werden. Zügellose Kontrollfreaks, die mit Zügeln ihre Ängste Gassi führen. Man sollte absichtlich in die Leine radeln.

Eine keifende Stimme durchschneidet die frühsommerliche Fußgängerzone. Julius Mutter schiebt einen Kinderwagen vor sich und  dirigiert ihren 20 Meter weiter vorne radelnden Julius akustisch. Ein Auto naht. Sie hört es schon fünf Minuten vor mir. Lautes Kreischen:  "Julius, Aaaaachtung! Da kommt ein Aaaaaauto! Fahr vooorsichtig nach liiinks". Das Auto rast mit 2km/h haarscharfe fünf Meter seitlich vorrüber.

Multitasking lernt der Mensch mit sieben. Aber nur wenn man ihn fordert und Fehler machen lässt. Der vierjährige Julius durfte nie Fehler machen. Er wird in seinem Leben zehn mal auf die heiße Herdplatte langen, und das ist etwas was ich ihm als Rebellentum gegen seinen Diktatore hoch anrechne. Aber nutzen wird's nix mit solch einer Glucke als Mama.

Im Rausch der Freiheit fällt Julius rückwärts zu Dominamama blickend auf die Fresse. Jetzt schreit er. Seine Dominamama noch lauter. Ich warte kurz, ob sie einen Sanker ruft. Tut sie aber nicht. Sie macht Julius zur Sau, weil er mitten in einen Hundehaufen gefallen ist. Ich will ihn ihr in die Fresse reiben. Für alle ihre Feigheit, Fürsorglichkeit und den Gestank des Todes, der aus jeder ihrer vermaledeiten Bewegungen kriecht.

Leben ist gefährlich. Wenn's das nicht ist, generiert man Arschlöcher. Julius wird sicher mal Caesar.

junge fuckfinger
1


Rate it!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

4 Kommentare

  • ju schreibt am Donnerstag, 29.4.2010 um 0:05 Uhr:

    sapperlot!
    so arg?
    da geräts du ja in prosaische höhenlfüge!

  • Eva schreibt am Donnerstag, 29.4.2010 um 9:51 Uhr:

    witzig. wut macht kreativ!

  • bsdes schreibt am Sonntag, 2.5.2010 um 12:17 Uhr:

    @ Eva:

    Kann man nur zustimmen…

    Gruß,
    sk-webentwicklung

  • Alex schreibt am Dienstag, 18.5.2010 um 13:16 Uhr:

    Boah!!! Was war das denn??
    Aber ich muss Dir zustimmen. Julius ist wirklich ein scheiß Name. Aber ich find Fabian, Pascal oder Chantal noch viel schlimmer. DA werden die Kinder künftig mal die totalen Freaks! Alternativ oder Schwul. Nicht falsch verstehen, ich habe gegen keine der beiden Gruppierungen was, aber bei solchen Namen ist das schon voerprogrammiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.