Di
22:41
Tag
151
1906 views

Roadtrip auf der falschen Seite

Die letzte Nacht in Auckland ist ein Schlachtfest. Ich kann einfach kein Blut mehr sehen und gehe deswegen früh ins Bett. Schlafen kann ich trotzdem nicht, die Feier und das Schnarchen danach sind zu laut.

Am morgen zieh ich allein nach drei Stunden Schlaf wieder ins Zentrum von Auckland. Wieder im Regen. Ich bin der erste Kunde bei der A2R Autovermietung. Der Preis ist spitze, das Auto sehr rudimentär. An dem Combi ist wirklich nichts dran, was man nicht braucht. Fenster kurbeln, Spiegel von Hand verstellen. Und wieder rauf nach Mount Eden zu den Genossen. Der Abschied geht schnell. Obwohl wir alle die Apokalypse nach Eden brachten, sagt die Hostelbetreiberin, sie würde sich freuen, uns wieder zu sehen. Im Regen brechen wir auf.

Wir fahren einkaufen, essen, tanken. Sprit ist genauso teuer wie in Deutschland. Ich freue mich, dass die Kosten durch vier geteilt werden. Alle sind recht tot, und ich schon kurz nach Auckland todmüde. Ich fahre zum ersten mal in meinem Leben links. Große Umstellung. Weniger das eigentliche fahren auf der linken Seite. Mehr die Kleinigkeiten wie vergebliche Versuche, mit dem rechten Türgriff zu schalten. Oder zu blinken, anstatt den Scheibenwischer anzuschalten. Dazu fängt das Auto ab 90km/h massiv zu vibrieren an, Spur ist anscheinend ordentlich verstellt.

Wir kommen in Lake Taupo an. Noch bevor wir ein Hostel suchen schauen wir uns die Huka Falls sowie die direkten angrenzenden Moon Craters an. Die ganze Gegend ist schwer thermisch. Die blubbernden Dampffelder stinken deutlich weniger als Yellowstone. Wir schleichen durch Nebelfelder bis endlich die Sonne wieder hinter den Wolken halbwegs sichtbar wird. Endlich kein Regen mehr.

In Taupo angekommen quartieren wir uns im YHA ein. Nettes Hostel mit aussenliegendem Hot Tub. Noch bevor der dringend nötige Schlaf nachgeholt wird heizen wir uns auf. Der Schlaf fällt schwer. Wieder feiern rundherum. Mir stinken nicht die Feiern. Mir stinkt dass sie mich jede Nacht zum grundlosen mitmachen animieren. Alles versumpft.

Der Ort ist ein anderer, die exorbitanten Preise für Glückseeligkeit die gleichen. Alle Kneipen in Taupo sind auf einer Straße. Milde Pläne für Rafting morgen. Sonst nix. Ich brauch was anderes.



Bewerte diesen Beitrag auf blog.ff-webdesigner.de!

Roadtrip auf der falschen Seite: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Du hast was zu sagen? Dann schreib!

CIMG4001
CIMG4026
CIMG4035
IMG_0881