Mi
11:51
Tag
110
2610 views

Dauerregen und kein Wind

Seit drei Tagen warten alle zunehmend verzweifelt auf Wind. Es regnet immer wieder in Strömen. Wir schlagen nicht Zeit tot, sondern schwarz-weiß-gestreifte Moskitos, die wunderbar infektiöse pickelartige Riesenbeulen hinterlassen, wenn man zu langsam ist. Zack. Wieder zwei. 107 heute.

Wir glotzen zuviele DVDs, wenn auch gute, aus der reichhaltigen Kollektion der Safari Lodge. Mein importierter Biervorrat wird drastisch dezimiert, und keine Zigarette hilft gegen die Moskitoscharen. Wir trinken Kava, essen, quatschen, warten auf Wind. Lektüre: The Kite Runner.

Dazwischen? Ich schwimm 1,5km auf die Nachbarinsel Dolphin Island rüber. Pink hat hier geheiratet, aber anscheinend keinen bleibenden farblichen Eindruck hinterlassen. Die Palmenblättern sind so grün wie überall. Ich geh mit dem Kajak raus zum nächsten Strand. Meine Arme sind jeden Abend schwer.

Ich füttere die Fische am Bootsteg auf der anderen Seite der Insel. Schwimme nicht in Wasser, sondern in 1000 Regenbogenfarben. Mehr Fische als Wasser. Wenn der Toast aus is, fangen sie an, in die Finger zu beißen. Auf der Innenseite meiner Taucherbrille formiert sich die Schlagzeile „Kitesurfer beim Windwarten von Buntbarschen verzehrt“. Hastig schwimm ich an Land und ziehe die Zehen an.

Tropische Regengüsse. Mehr Wasser in der Luft als im Meer. Das Dach leckt, der Generator fällt aus. Sitzen in der Runde. Warten. Schweigen. Am Morgen gräbt Warren im Regen neue Kanäle. Der ganze Garten steht unter Wasser. Ich will WIIIIIIIIIIIIIIIIND!



Bewerte diesen Beitrag auf blog.ff-webdesigner.de!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bisher keine Bewertungen
Loading...Loading...

Du hast was zu sagen? Dann schreib!

CIMG3259
CIMG3260
CIMG3262
CIMG3274