Di
19:41
Tag
130
2481 views

Blitze fangen im Pazifik

Am Abend ziehen mächtige Gewitter über die Mamanuca-Gruppe. Mit der Filmfunktion kann man die Blitze fangen. Mittels Virtual Dub Bildersequenzen exportieren. Schwupps. Blitzbilder. Die weniger schöne Sache der Gewitter ist, dass sie nach einiger Zeit auch Mana streiften.

Auf dem Dach der Dorm-Bure liegt schon eine Plane. Aber die reicht leider nicht. Genau über mir kommt ein Wasserfall runter. Wieder platschnass im Bett. Wir verschieben das Bett mitten in der Nacht, aber Wasser macht nun mal richtig wach. Kann nicht schlafen, schwimme eine Runde im Regen, während die letzten Gäste mittels heftigem Bierkonsum ihren Aufenthalt zu verlängern scheinen.

Am nächsten Tag scheint wieder die Sonne. Brennt auf den nach fünf Wochen in Fiji doch noch erworbenen Sonnenbrand. Ich schwimme raus aufs äußere Riff. Entscheide mich, dass ich wohl doch hier eine PADI-Lizenz machen sollte. Noch weitere Sicht, noch mehr Fische, noch mehr Korallen. Der Tauchshop bietet mir Webdesign-Arbeit an, sollte also alles für jeden somit umsonst sein.

Ich pokere mit ein paar jungen Allgäuerinnen. Ich bin irgendwie unbesiegbar, in jedem Glücksspiel, seit Wochen. Versuche alle möglichen Sprichwörter zu vergessen und schlecht zu spielen. Keine Chance. Jetzt gewinne ich schon wieder drei Bier.



Bewerte diesen Beitrag auf blog.ff-webdesigner.de!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bisher keine Bewertungen
Loading...

1 Kommentar zu “ Blitze fangen im Pazifik ”

Das sind vielleicht wieder traumhafte Fotos. Hat denn keiner einen Regenschirm? Dann kannst Du wie der arme Poet schlafen, oder? Temperaturen wüsste man gerne. Ma

Kommentar von Peter am 20.10.2007

Du hast was zu sagen? Dann schreib!

*

0086
blit2z0211
blit3z2233
blit4z1586