Bunte Höhlen & Blauer Himmel

0402
2008
Mo
0:58
Tag
241
2570 views

Das Hostel in Katoomba ist sehr schön. Ein kleiner Kamin, große Küche, umsonst Internet und keine Kakerlaken. Okay, eine 10cm große Spinne verschreckt mich kurzzeitig. Kochen, arbeiten, schlafen. Am Morgen fahren wir zu den Three Sisters, eine berühmte Felsformation. Zu sehen gibt es nichts. Mal von jede Menge Nebel abgesehen.

Wir fahren weiter zu den eine Stunde entfernten Jenolan Caves, einem der größten Karsthöhlensysteme der Welt. Wirklich groß, das heißt: zum Parkplatz geht’s mit dem Auto durch den Höhleneingang. Es werden 15 verschiedene Touren zwischen einer und sechs Stunden angeboten. Wir machen die kleine in die Lucas Cave.

Die Höhlen sind schön, aber die Tour ist – von uns allen einstimmig abgestempelt – absoluter Mist. Riesen Gruppen, bunte Beleuchtung, dramatische Musik, doofe Geschichten. „Dieser Felsen heißt Picknick Rock.“ Aha. Ich verkneife mir nach dem tieferen Grund dieser unerklärlichen Benennung zu fragen – und kriege ihn im nächsten Moment trotzdem geliefert.

Abenteuer für Idioten sollte man’s nennen. Dauerknipsende Terror-Touris sind die Hauptattraktion. Ich mag eigentlich Höhlen sehr gerne. Aber so vergeht’s mir einfach. Alternativprogramm: Möglichst viele überflüssige Bilder versauen. Terror-Touris nachäffen. Höhlenzombie spielen. Nach knapp zwei Stunden hat uns der Tag wieder. Zum ersten Mal seit Tagen scheint die Sonne.

Auch Peter langweilt sich. Kurz vor dem Ausgang furzt er mir auf einer Leiter mitten ins Gesicht. Das erste Mal verzeihe ich ihm. Die nächsten zwei Male an diesem Tag stinken mir echt. Sein voller Name ist Peter Lord. Ich nenn ihn nur noch Lord Fart. Die sonstige Konversationen verlaufen in etwas niveauvolleren Bahnen. Wir basteln uns unser Road Movie im australischen Sonnenuntergang.

Durch die nördlichen Blue Mountains geht es nach Richmond, dann noch knapp zwei Stunden weiter nach Newcastle, nördlich von Sydney am Meer gelegen. Unser Hostel ist direkt am Strand, von dem man um neun Uhr natürlich nix mehr sieht. Ein besoffener reiert ins Treppenhaus. Es ist Samstag. Die Nachtszene soll gut sein. Um es kurz zu machen: sie ist ungefähr genauso gut wie das bisher gesehene.

CIMG6151
CIMG6081
CIMG6106
CIMG6138
CIMG6143
CIMG6061


Rate it!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.